Batteriesuche
|||
Suchen
|||

WEITERENTWICKLUNG

DER BATTERIETECHNOLOGIE

SEIT 40 JAHREN

Mit ihrer 40-jährigen Tradition, die von technologischer Innovation und Ingenieurskunst geprägt ist, bieten OPTIMA® Produkte unerschöpfliche Leistung für extreme Enthusiasten und anspruchsvolle Anwender, die auf THE ULTIMATE POWER SOURCETM nicht verzichten können. OPTIMA-Batterien waren die ersten AGM-Hochleistungsbatterien für den automobilen Einsatz und haben mit der SPIRALCELL TECHNOLOGIE® eine Revolution in der Branche ausgelöst. Achten Sie auf die besondere Form von OPTIMA SIX PACKTM und verlassen Sie sich auf THE ULTIMATE POWER SOURCE – jeden Tag und überall.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den wichtigsten Meilensteinen unseres Unternehmens.

1972 - 1975   |   1980 - 1987   |   1990 - 1994   |   2000 - 2007   |   2011

1972

Am 30. Mai 1972 melden Donald H. McClelland und John L. Devitt ein Patent für eine wartungsfreie Bleisäurebatterie an.

Zurück zum Anfang

1973

Erste geschlossene Bleisäurebatterie für kommerzielle und militärische Anwendungen

Die Gates Rubber Company in Denver, Colorado, USA beginnt mit der Entwicklung der ersten geschlossenen Bleisäurebatterie für den Einsatz in kommerziellen und militärischen Anwendungen. Das Ergebnis ist die SPIRALCELL-Technologie.

Zurück zum Anfang

1975

Patenterteilung an die Gates Rubber Companyy

Am 2. Januar 1975 wird der Gates Rubber Company das Patent erteilt.

Zurück zum Anfang

1984

Gründung des Projektteams für SLI-Batterien

Im Jahr 1984 ruft die Gates Rubber Company ein Projektteam für SLI-Batterien (Starting, Lighting, Ignition) ins Leben. Kommerzielle und militärische Anwendungen zählen zu den wichtigsten Einsatzbereichen. Die Technologie bewährt sich und findet auch in Autos, Nutzfahrzeugen und Schiffen Anwendung.

Zurück zum Anfang

1987

Beginn der Produktion

Gates stellt eine begrenzte Stückzahl von OPTIMA® Batterien her, die erste AGM-Batterie für automobile Anwendungen.

Zurück zum Anfang

1990

Gründung der OPTIMA Batteries, Inc.

Die Gates Rubber Company gründet den Geschäftsbereich offiziell als OPTIMA® Batteries, Inc. Das norwegische Unternehmen Gylling Teledata A/S beginnt, OPTIMA-Batterien in begrenzter Stückzahl zu importieren und zu vertreiben. Schon bald danach erhält Gylling die Vertriebsrechte für ganz Skandinavien. Die Herstellungsprozesse werden verbessert, die Leistung gesteigert und die Vertriebsbasis ausgebaut, sodass OPTIMA heute die bekannteste Batteriemarke der Welt ist.

Zurück zum Anfang

1991

Gates trennt sich von OPTIMA Batteries, Inc.

Aufgrund der begrenzten öffentlichen Wahrnehmung entscheidet sich Gates für die Trennung von OPTIMA Batteries, Inc.

Zurück zum Anfang

1992

Gylling Group übernimmt OPTIMA Batteries, Inc..

Die skandinavische Gylling Group kauft OPTIMA Batteries, Inc von Gates.

Zurück zum Anfang

1993

Die Nachfrage steigt

Die Nachfrage nach OPTIMA® Batterien steigt rapide.

Zurück zum Anfang

1994

Spatenstich für neues Werk

OPTIMA Batteries, Inc. beginnt mit dem Bau eines neuen, größeren und moderneren Produktionswerks nordöstlich von Denver im amerikanischen Bundesstaat Colorado.

Zurück zum Anfang

2000

Johnson Controls übernimmt OPTIMA Batteries, Inc.

Johnson Controls übernimmt OPTIMA Batteries, Inc.

Zurück zum Anfang

2004

OPTIMA® und der Ford GT

OPTIMA wird Serienbatterie für den Ford GT.

Zurück zum Anfang

2007

Spatenstich für neues Produktionswerk

Baubeginn für ein neues Produktionswerk.

Zurück zum Anfang

2011

OPTIMA® Batteries stellt neues Produkt vor – die Ersatzbatterie für den Toyota® Prius

OPTIMA Batteries bietet eine passende Ersatzbatterie für den Toyota Prius ab Baujahr 2004 an. Diese neue AGM-Batterie mit 12 V ist das erste OPTIMA-Produkt, das direkt im Toyota Prius eingesetzt werden kann. Für die Toyota Prius-Gemeinde, der bisher nur begrenzte Möglichkeiten beim Batterieaustausch zur Verfügung standen, ist dieses neue Produkt von großem Nutzen.

Zurück zum Anfang